ES 12: Naturschutz-Akademie Hessen


Umfeld
Die Einsatzstelle liegt im Stadtrandbereich der mittelhessischen Stadt Wetzlar. Sie verfügt über mehrere Gebäude sowie ein großes Außengelände. Eine Bushaltestelle (mit Anschluss an den Wetzlarer Bahnhof) ist in etwa 5 Minuten fußläufig zu erreichen.

Einsatzstelle
Die Naturschutz-Akademie Hessen ist ein Kooperationsmodell des Landes Hessen mit dem Naturschutz-Zentrum Hessen e. V. (NZH).
Ziel der NAH ist es, die Fortbildung im Naturschutz zu koordinieren sowie Synergieeffekte und Kooperationsmöglichkeiten zu nutzen und die Bildungsangebote abzustimmen.
Das Naturschutz-Zentrum Hessen e. V. wurde 1976 gegründet und ist eine Art Dachorganisation, der rund 30 Verbände des hessischen Natur- und Umweltschutzes sowie einige öffentliche Körperschaften angehören. Seit 2003 bildet das NZH eine der beiden Säulen der Naturschutz-Akademie Hessen (NAH).

Aufgaben des Landes Hessen innerhalb der NAH sind:
- Fortbildung des mit Naturschutzaufgaben beschäftigten Personals des Landes, der Kreise und Kommunen sowie der Landesbetriebe,
- Koordinierung und konzeptionelle Ausgestaltung des FÖJ in Hessen,
- Fortbildung und Projekte im Bereich der Umwelterziehung,
- Koordinierung und konzeptionelle Ausgestaltung von Projekten der Natur- und Umweltbildung, pädagogische Konzepte und Materialien zur umweltpädagogischen Begleitung.

Hauptaufgaben des Naturschutz-Zentrums Hessen sind:
- Information und Fortbildung des ehrenamtlichen und beruflichen Naturschutzes,
- Information der interessierten Öffentlichkeit / Öffentlichkeitsarbeit,
- Konzepte, Projekte und Maßnahmen zur Umwelterziehung an Schulen und Kindergärten,
- Betreuung des FÖJ in Hessen.

 

Aufgaben des Teilnehmers / der Teilnehmerin
Die Aufgaben verteilen sich zu 2/3 auf das Naturschutz-Zentrum Hessen und zu 1/3 auf den Landesteil der NAH.

Naturschutz-Zentrum Hessen
Im Bereich Umweltpädagogik (vor allem im Sommerhalbjahr):

- Durchführung von Angeboten für Kindergruppen und Schulklassen im Naturerlebnisgarten sowie im Naturerlebnisraum
- Betreuung und Pflege des Naturerlebnisraumes
- regelmäßige Kontrolle und Pflege der verschiedenen Stationen im Naturerlebnisgarten, wie Fußfühlpfad, Kräutergarten etc. (säubern, zurückschneiden, Unkraut entfernen …)
- Weiterentwicklung der umweltpädagogischen Angebote

Im Bereich FÖJ/Fortbildung (ganzjährig):
- Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie bei der organisatorischen Abwicklung des FÖJ (z. B. Bewerbungsverfahren)
- Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von FÖJ-Seminaren
- Mitwirkung und Unterstützung bei sonstigen Fortbildungen und Veranstaltungen der NAH
- allg. Verwaltungsaufgaben wie z. B. Besorgungsfahrten, Versandaktionen, Telefondienst im Sekretariat

Landesteil der NAH
- Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen mit Zusammenstellung der Tagungsbüros und sonstiger Materialien für Veranstaltungen, Führen des Veranstaltungskalenders, allgemeine Adressdatenpflege
- Postversand, allgemeine Bürotätigkeiten, Nachmittags-Vertretung der Sekretärin, ggf. Fahrdienste und andere Tätigkeiten.

Unterkunft und Verpflegung / Arbeitskleidung
Für Unterkunft und Verpflegung wird ein finanzieller Ausgleich gezahlt. Spezielle Arbeitskleidung ist nicht erforderlich oder wird ggf. gestellt.

Besonderheiten
Ein souveränes Auftreten und Kommunikationsfreude sind dringend erwünscht. Arbeit an Schreibtisch, PC und Telefon sollte Sie nicht abschrecken. Führerschein ist erforderlich.
Sie sollten Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben und sich zutrauen, nach entsprechender Einarbeitung eine Gruppe 2 - 3 Stunden eigenständig durch ein Programm zu führen. Sie sollten außerdem wetterfest und bereit sein, im Naturerlebnisgarten auch praktisch mit anzupacken.

Bei Interesse bietet die Einsatzstelle die Möglichkeit, an Fortbildungsveranstaltungen der Naturschutz-Akademie Hessen teilzunehmen.

Homepage
www.na-hessen.de