ES 16: Untere Naturschutzbehörde Darmstadt-Dieburg


Umfeld
Die Einsatzstelle liegt im Kreishaus Darmstadt des Landkreises Darmstadt-Dieburg und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Aufgaben der Einsatzstelle
Die Untere Naturschutzbehörde beim Landkreis Darmstadt-Dieburg nimmt u.a. folgende Aufgaben wahr:
- naturschutz- und artenschutzrechtliche Beurteilungen und Bescheide
- Natur- und Artenschutzprojekte (Erfassungen, Öffentlichkeitsarbeit, Koordination)
- Verfolgung von illegalen Eingriffen in Natur und Landschaft und Artenschutzverstößen

Aufgaben der Teilnehmerin/ des Teilnehmers
Neben der Einführung der Teilnehmerin/ des Teilnehmers in die Aufgaben der Naturschutzbehörde ist vor allem die Vorbereitung und Betreuung von Natur- und Artenschutzschutzprojekten - auch vor Ort - vorgesehen. Dabei ist die fachliche Betreuung durch Mitarbeiter der Naturschutzbehörde gegeben.
Weiter ist die Einführung in das Arbeiten mit Geografischen Informationssystemen möglich.

Aktuelle Natur- und Artenschutzprojekte:
- Wiederausbreitung des Bibers: Betreuen des Bibermanagements, Dokumentation von Biberspuren
- Artenschutz bei Baumaßnahmen: Öffentlichkeitsarbeit zum Schutz von Niststellen für Vögel- und Fledermausarten an Gebäuden
- Gewässer/Quellen-Renaturierungen: Durchführen von Projekten mit dem Ziel, Gewässer bzw. Quellen wieder in einen naturnahen Zustand zu versetzen
- Aktiver Artenschutz auf Sandstandorten zur Stabilisierung und Vergrößerung bedrohter Pflanzenbestände (Sandsilberscharte u.a.) in Sandlebensräumen. Das Projekt wird konzeptionell durch die Technische Universität Darmstadt begleitet.
- Betreuung eines Beweidungsprojektes: Der ehemalige Truppenübungsplatz „In den Rödern bei Babenhausen“ wurde als NATURA 2000-Gebiet ausgewiesen. Seine offenen Grasflächen und Sandheiden werden zur Pflege durch Wildpferde (Przewalski-Pferde) beweidet.
- Neophyten (Riesenbärenklau u.a.): Zusammentragen von Informationen, Hilfe bei der Bekämpfung und beraten der Gemeinden im Landkreis.
- Betreuung von Amphibienleiteinrichtungen: Betreuung der jährlichen Amphibienhilfsaktionen mit praktischer Mithilfe vor Ort und Informationen für die Aktiven
- Naturschutzprojekt Messeler Hügelland: www.messeler-huegelland.de

Andere Projekte sind je nach aktuellem Stand und Interesse möglich.

Für alle Projekte erforderlich sind:
- umfangreiche Vorbereitung, Dokumentation und Ausarbeitung aller Maßnahmen und Methoden (Internet-Recherche, Erstellen von Publikationen aller Art, etc.)
- Fähigkeit, Texte verständlich zu formulieren (z. B. Flyer, Pressetexte, Antwortschreiben, etc.), Fotodokumentation der Projekte
- Mitwirken beim Vorbereiten und Durchführen von Veranstaltungen
- Einbringen eigener Ideen zur (Weiter-) Entwicklung von Projekten

Unterkunft/Verpflegung
- Eine Unterkunft kann nicht gestellt werden, Verpflegung und Wohngeld werden ausgezahlt.
- Eine Kantine steht im Haus zur Verfügung.

Weitere allgemeine Anforderungen
- Eigeninitiative, Kontaktfreudigkeit und eigenverantwortliches Handeln sind erwünscht.
- Führerscheinklasse B (PKW) ist notwendig, Dienstfahrzeuge stehen zur Verfügung.
- Arbeiten außerhalb der normalen Dienstzeiten können erforderlich werden (Zeitausgleich erfolgt).
- Biologische Vorkenntnisse und Interessen sind von Vorteil, aber nicht Bedingung.
- Fotografische Fertigkeiten sind willkommen, keine Bedingung