ES 44: Naturpark Taunus


Umfeld
Die Einsatzstelle befindet sich im Taunus-Informationszentrum in Oberursel am Fuß des Taunus vor den Toren Frankfurts und ist von Frankfurt mit der U3 innerhalb von 30 Minuten zu erreichen, deren Endhaltestation Hohemark direkt am Taunus-Informationszentrum liegt.

Einsatzstelle
Beim Zweckverband Naturpark Taunus sind neun hauptamtliche Kräfte und jeweils ein/e FÖJler/in beschäftigt.
Die Hauptaufgaben der Einsatzstelle bestehen in der Besucherlenkung und den hiermit verbundenen Tätigkeitsfeldern, wie Betreuung der Naturparkeinrichtung, Ausweisung von Wanderwegen, Pflegearbeiten usw. Der Naturpark verfügt über eine eigene Schreinerei, die für die Instandhaltungsarbeiten im Naturparkgebiet zuständig ist. Außerdem organisiert der Naturpark Taunus viele Führungen und Veranstaltungen im umweltpädagogischen Bereich, vor allem für Schulklassen jedes Alters, aber auch Kindergärten, Vereine oder Fachgruppen.

Aufgabenbereich des Teilnehmers / der Teilnehmerin
Der/Die Teilnehmer/in soll Einblick in alle Geschäftsbereiche des Naturparks erhalten. Je nach Interesse können eigene Schwerpunkte gesetzt werden.
Auf jeden Fall werden dem/der Teilnehmer/in eigene Projekte zugewiesen, die eigenständig durchgeführt werden. Da diese oft Arbeit am PC erfordern, überwiegt insgesamt die Arbeit im Büro.
Zum Aufgabenbereich gehören:
- Mitarbeit bei Pflege- und Instandhaltungsarbeiten im Naturparkgebiet
- Mithilfe und eigenständige Vorbereitung von Umweltbildungsveranstaltungen
- Mithilfe bei der Planung und Durchführung des Weiltalweg-Landschaftmarathons des Naturpark
- Projekte und „Alltagsgeschäft“ im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
- Mithilfe bei der Erstellung der Nutzungskonzepte des Naturpark Taunus

Unterkunft und Verpflegung / Arbeitskleidung
Für Unterkunft und Verpflegung wird ein finanzieller Ausgleich gezahlt. Bei der Suche nach einer Unterkunft sind wir gerne behilflich. Besondere Arbeitskleidung ist nicht erforderlich.

Besonderheiten
Ein gewisses Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sowie die Fähigkeit im Team zu arbeiten, werden erwartet. Grundlegende PC-Kenntnisse sind erforderlich.
Die Einsatzstelle ist zwar gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, jedoch ist ein Führerschein vorteilhaft, da Dienstfahrten mit Fahrzeugen des Naturparks (kein eigenes KFZ nötig) zum Tätigkeitsfeld gehören.
Mit gelegentlichen Wochenendeinsätzen ist zu rechnen, diese werden aber selbstverständlich durch Freizeit ausgeglichen.